Medizinische Leistungen - Akupunktur

Die Akupunktur ist eine Behandlungsmethode, die in China schon seit mehreren tausend Jahren Anwendung findet und seit vielen Jahrzehnten auch die Therapiemöglichkeiten der "westlichen Medizin" über alle kulturellen Grenzen hinweg bereichert.
Bei der Behandlung werden Metallnadeln an speziellen Akupunkturpunkten in die Haut oder auch in tiefere Gewebeschichten eingebracht und so eine Regulierung von gestörten Funktionen und Verbesserung der Selbstheilung anregt.
Seit 1979 wird die Akupunktur von Experten der Weltgesundheitsorganisation (WHO) offiziell bei über 40 Krankheiten empfohlen, in der orthopädischen Schmerztherapie ist die Akupunktur unverzichtbar geworden.
Hinweise zur Akupunkturbehandlung:
Die Akupunktur ist bei sachgerechter Anwendung praktisch nebenwirkungsfrei und aufgrund der speziell geschliffenen feinen Nadeln auch schmerzfrei und schonend.
Der Einstich durch die Haut gleicht meistens einem Mini-Mückenstich. Wenn ein schmerzhaftes Gefühl bei liegender Nadel besteht, wir die Nadel vom Behandler korrigiert. Ein leichtes Druckgefühl oder Wärmegefühl ist hingegen normal und erwünscht.
Da sterile Akupunktur-Einmalnadeln verwendet werden, ist eine Übertragung von Krankheiten dabei ausgeschlossen.
Eine Behandlung dauert ca. 25-30 Minuten. Die Anzahl der Sitzungen hängt von der Art des Leidens ab, bei chronischen Erkrankungen sind in der Regel 12-15 Sitzungen, bei akuten Erkrankungen 8-12 Sitzungen erforderlich.

Zurück